OstIEast talk: Krim 2020 Kultur zwischen Kontakten und Konflikten: 22. April 2020, 12:30 Uhr

Das neue Format Ost|Est talk des Verein Ost|Est widmet sich aktuellen Themen in Osteuropa mit unterschiedlichen Gesprächsgästen: ein 30-minütiges online-Gespräch zum Zuhören, Mitdiskutieren, Kommentieren.

Die erste Ausgabe dreht sich um die Krim, im Gespräch mit Tatjana Hofmann. Die Literaturwissenschaftlerin und Autorin («Sewastopologia», edition.fotoTAPETA Berlin, 2015) ist auf der Krim geboren und verbrachte ihre Kindheit in Sewastopol. Nebst ihrem Habilitationsprojekt an der Universität Zürich – zum Genre der Reiseskizze – schreibt sie regelmässig über die Krim. Momentan arbeitet sie an einem Dokumentarfilm über das «Bosporus-Forum» – einem seit 1993 wiederholt stattfindenden Treffen Kulturschaffender und -interessierter, das einen produktiven Dialog über Grenzen hinweg zu fördern sucht.

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 9.20.32 AM

Mittwoch, 22. April 2020, 12.30 h 
live auf Facebook: https://www.facebook.com/OstEstBeFri/ 

Sie sind herzlich eingeladen, im Vorfeld auf Facebook oder per Mail Fragen an unseren Gesprächsgast zu stellen! Zudem können auch während der Sitzung über die Kommentarfunktion live Kommentare angebracht und Fragen formuliert werden.

Call for Applications: Transregional Academy “Shadows of Empires”

Shadows of Empires. Imperial Legacies and Mythologies in East Central Europe

Transregional Academy organized by Prisma Ukraïna – Research Network Eastern Europe in cooperation with CAS Centre for Advanced Study Sofia, Center for Governance and Culture in Europe, University St. Gallen, and the German Historical Institute Warsaw

14-21 September, 2020, Sofia, Bulgaria

More information and the CfA

Apply for the Summerschool in L’viv, July 20-August 1, 2020

The Centre for Ukrainian Studies at the Ivan Franko University in L’viv is calling for application for a summerschool, which offers you to:

  • enrich your knowledge of Ukrainian through an intensive class using modern teaching;
  • study in small groups (under 7 people) with qualified teachers of Ukrainian as a foreign language;
  • receive a certificate grading the level of your Ukrainian in correspondence with the CEFR scale;
  • widen your knowledge of Ukraine through lectures in history, economics, culture, politics and literature;
  • travel to the Ukrainian Carpathian Mountains and other picturesque destinations in Western Ukraine;
  • enjoy the unforgettable atmosphere of Lviv and experience true Ukrainian hospitality;
  • get a credit (University Credits) (in case of an agreement on cooperation with Ivan Franko National University in Lviv).

Apply until the 25 of June 2020!

Bildschirmfoto 2020-02-10 um 11.19.32

Neuste Ausgabe des „Euxeinos“: Ukrainian – Crimean-Tatar Socio-Cultural Encounters

Die neue Ausgabe der „Euxeinos. Governance and Culture in the Black Sea Region“ (Nr. 28-12/2019) widmet sich dem Thema: Ukrainian – Crimean-Tatar Socio-Cultural Encounters.

Übrigens sind alle Ausgaben des vom Center for Govenance and Culture in Europe (University of St.Gallen) herausgegebenen Journals online frei zugänglich.

Kirchlicher Konflikt um die Ukraine

Vor einem Jahr hat das Ökumenische Patriarchat der neu gegründeten Orthodoxen Kirche der Ukraine (OKU) die Autokephalie verliehen. In der aktuellen Ausgabe von G2W kommen sowohl befürwortende als auch kritische Voten der innerorthodoxen Debatten zu Wort.

Bildschirmfoto 2020-01-16 um 10.08.09

Swisspeace Summerschool: Ukraine – Opportunities and Challenges for Dialogue, Universität Basel, 22-26 Juni 2020

Gemeinsam mit Swisspeace organisiert die Internationale Graduiertenschule der Universitäten Basel, Bern, Lausanne & Zürich eine Summerschool, die anhand des Krieges in der Ukraine die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Friedens- und Konfliktforschung vermittelt. Die Veranstaltung bietet einen Überblick der aktuellen wissenschaftlichen und politikbezogenen Debatten der internationalen Friedensförderung. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure (staatliche, internationale, nicht-staatliche) sowie dem Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis gewidmet.

Studierende der Uni Basel können sich über das VVL für den Kurs bewerben: https://vorlesungsverzeichnis.unibas.ch/de/studienstruktur?id=246857

Current issue of the Russian Analytical Digest on Ukraine

The topic of this issue is the relations between Russia and Ukraine. Firstly, André Härtel discusses recent developments in the Donbas conflict. He posits that as of yet there is no clear path forward as Ukrainian president Zelensky is still formulating policies, Russia seems to benefit from the status quo, and the West seems more focused on other issue. Secondly, Julia Kusznir analyses the progress of the ongoing negotiations for a new gas transit contract between Ukraine and Russia. Different interests, viewpoints and hurdles have so far prevented the signing of a new treaty.

Bildschirmfoto 2019-12-04 um 16.35.30

Call for Applications: Prisma Ukraïna Visiting Fellowship 2020

The Berlin-based Forum Transregionale Studien invites scholars to apply for a three-month Visiting Fellowship in 2020 within the framework of the research program Prisma Ukraïna – Research Network Eastern Europe. Location: Berlin / Closing date: January 31, 2020

Bildschirmfoto 2019-12-03 um 13.50.12

URIS-Fellow Mykhailo Minakov on „Secessionism in Europe“

Read the article „ON THE EXTREME PERIPHERY. THE STATUS OF POST-SOVIET NON-RECOGNISED STATES IN THE WORLD-SYSTEM“ by Mykhailo Minakov in the current Ideology and Politics Journal:

Bildschirmfoto 2019-11-21 um 11.43.14

Six Months in Power: URIS-Fellow Mykhailo Minakov on Zelenskyys achievements as President

Read the report of Mykhailo Minakov and Matt Rojansky on Focus Ukraine, the blog of the Kennan Institute:

Bildschirmfoto 2019-11-14 um 5.18.42 PM

21 November 2019: Symposium „Switzerland – Ukraine 100 Years of Bilateral Relations“

The Embassy of Ukraine in Switzerland and the Université de Fribourg kindly invites you to the podium discussion „Ukraine – Switzerland: A Century of Mutual Diplomatic Presence“.

Ukrainian and Swiss historians and diplomats will touch upon both historical and contemporary events of Ukraine-Switzerland bilateral relations. The discussion will help verifying perspectives as well as facilitating contacts between scientists of both countries.

Bildschirmfoto 2019-11-12 um 14.46.35

3.12.2019 „North Pontic’s Antiquities in museums and collections of Kyiv“

The curator of the Lavra Museum of Historical Treasures Evgenija Velychko helds a talk about the North Pontic’s Antiquities in the Museums and Collections of Kyiv. Find all details of the event at the University of Lausanne here:

Bildschirmfoto 2019-11-12 um 13.56.39

New Courses at the School of Ukrainian Language and Culture in Lviv!

Ukrainian-as-a-foreign-language program in Ukraine

Each day of the Program consists of language classes, individual tutoring, workshops or lectures and excursions – as well as a unique two-week Carpathian program at the beginning of our School. University ECTS credits can be received on completion of the course.

Summer program

Spring/Fall program

 

29 octobre 2019: Conférence d’ouverture de l’année académique du Master Russie – Europe médiane (GSI) et de l’Unité de russe

Conférence donnée par le prof. Andreas Kappeler : Le « grand frère » et sa « petite sœur », les relations russo-ukrainiennes à travers les siècles

Mardi 29 octobre 2019 à 18h15 dans la salle M2160 à Uni-Mail

Bildschirmfoto 2019-10-18 um 9.36.22 AM

Kommentar bei Carnegie von Georgyi Kasianov über die aktuelle Geschichtspolitik in der Ukraine

7. Oktober 2019

Bildschirmfoto 2019-10-07 um 15.19.24

Die Ukraine hat ein neues Parlament gewählt!

Eine Analyse und ein Kommentar von unserem ersten URIS Gastwissenschaftler Georgiy Kasianov:

26.07.2019

Bildschirmfoto 2019-07-31 um 16.43.38

DIE GESCHICHTE DER UKRAINE VON 1939-1950 IN SELBSTZEUGNISSEN 7.-10. September 2019

Die Deutsch-Ukrainische Historikerkommission (DUHK) organisiert gemeinsam mit dem „Museum zur Geschichte der Ukraine im Zweiten Weltkrieg“ in Kyiv einen sehr spannenden Nachwuchsworkshop.
 
Bewirbt Euch mit einem Beitrag bis zum 8. Juli 2019 und kommt bei der Gelegenheit zur Jahreskonferenz der DUHK nach Dnipro!
Alle Informationen für den CfP unter:
Bildschirmfoto 2019-06-13 um 15.08.19

Winterschule Ukraine 2019: Fünf Tage Geschichte – Wirtschaft – Literatur – Politik, 11.-15. März 2019, Universität Regensburg

Am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg (IOS) findet vom  11.-15. März 2019 eine Winterschule zu Geschichte, Wirtschaft, Literatur und Politik in der Ukraine statt.

Das Programm und Informationen der Winterschule finden Sie hier: https://www.ios-regensburg.de/winterschule-ukraine.html

Deutsch-ukrainische Sprachwerkstatt in den Transkarpaten, 16. - 30.03.2019

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V. organisiert vom 16.-30. März einen Tandemsprachkurs in den Transkarpaten.

Weitere Informationen zu dem beliebten Sprachkurs unter: https://www.gfps.org/termine/2019/deutsch-ukrainische-sprachwerkstatt

Call for Papers: International Congress “Borders – Identity – Memory in Media Studies”, 4-5 October 2019

Apply to the International Congress organized by the Tavryda National University Named after Volodymyr Vernadskyi and the Petro Mohyla Black Sea National University, which will take place in Kyiv, 4-5 October 2019.

For more information see the CfP in English, Spanisch, French and Italian.

Erinnerungslandschaft Ukraine: Karten zum historischen Gedächtnis in der Ukraine

„Erinnerungslandschft Ukraine“ ist eine Kartensammlung, die Daniel Ursprung (wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität Zürich) im Rahmen seiner Lehrveranstaltung „Historische Mythen in der Ukraine: Geschichte zwischen Politik, Erinnerung und Wissenschaft“ im Frühjahrssemester 2017 an der Universität Zürich erarbeitet hat.

Die Karten stellen die geographische Verteilung von Objekten (Denkmäler, Strassen, Parks, öffentliche Einrichtungen etc.) innerhalb der Ukraine dar, die nach wichtigen Erinnerungsorten benannt sind.  Somit liefern die Karten Hinweise darauf, wie in gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen historischen Personen und Ereignissen gedacht wird, welche Symbole als gemeinschafts- oder identitätsstiftend betrachtet werden und welche regionalen und lokalen Unterschiede sich dabei feststellen lassen. Besonders im Vergleich mehrerer Karten zeichnen sich dabei regional unterschiedlich ausgeprägte Erinnerungskulturen ab. Ergänzend sind einige Basiskarten zu finden, die es ermöglichen, die Verteilung der Erinnerungsorte mit demographischen, sozialen und ökonomischen Faktoren zu vergleichen. Als Datengrundlage diente die freie Geo-Datenbank von OpenStreetMap.org (OSM). Auf der Webseite von Daniel Ursprung  finden sich neben der Kartensammlung auch Erläuterungen zu seinem Vorgehen bei der Erarbeitung der Karten.

http://daniel-ursprung.ch/erinnerungslandschaft_ukraine/

Ukrainian Regionalism – A Research Platform

The „Ukrainian Regionalism“ research initiative has united historians, sociologists, anthropologists, economists, literary critics and linguists from Ukraine, Poland, Switzerland, Austria, Russia, Germany, Romania and the USA – both well-known experts and emerging young scholars. Two larger projects „Region, nation and beyond“ and „Transcultural contact zones in Ukraine“ as well as a number of smaller sub-projects are implemented collaboratively since 2012.

„Ukrainian Regionalism“ is part of the Center for Governance and Culture in Europe at the University of St. Gallen, Switzerland.
uaregio.org

Prisma Ukraïna — Research Network Eastern Europe

Der interdisziplinäre Forschungsverbund Prisma Ukraïna—Research Network Eastern Europe wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Universitäten und wissenschaftlichen Institutionen in Berlin und Brandenburg getragen und führt die Arbeit der 2015 vom ukrainischen Historiker Dr. Andrii Portnov gegründeten Berlin-Brandenburg Ukraine Initiative (BBUI) fort. Der Verbund stellt Freiräume zum Austausch und zur Vernetzung zur Verfügung und lädt WissenschaftlerInnen, JournalistInnen und AktivistInnen aus der Ukraine und Osteuropa ein, mehrere Monate als Visiting Fellow in Berlin zu verbringen. Er organisiert Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträge, die sich an Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit richten. Die Ukraine steht als Forschungsgegenstand im Zentrum des gemeinsamen Interesses und fungiert gleichzeitig als »Prisma«, um transregionale Perspektiven zu eröffnen.

http://prisma-ukraina.de/

Literatur zur Ukraine in Schweizer Bibliotheken

Die Universitätsbibliothek Basel hat für URIS einen Suchstring mit einer thematischen Suche nach Literatur zur Ukraine im Katalog „swissbib grün“ erstellt. Durch die mehrsprachigen Suchbegriffe werden Treffer aus den Bibliotheken sowohl im französischsprachigen als auch im italienischsprachigen sowie im deutschsprachigen Landesteil angezeigt. So werden die Bestände an Literatur über die Ukraine in der gesamten Schweiz sichtbar. Die Suche ist geordnet nach „neueste zuerst“ und kann nach individuellen Bedürfnissen mit den Facetten auf der rechten Seite der Trefferanzeige weiter eingegrenzt werden.

Zum Suchstring

Religion & Gesellschaft in Ost und West, Monatszeitschrift

Religion & Gesellschaft in Ost und West informiert jeden Monat in deutscher Sprache über aktuelle Themen und Ereignisse in den Kirchen und Religionsgemeinschaften in Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.
G2W: Ökumenisches Forum für Glauben, Religion und Gesellschaft in Ost und West
g2w.eu/zeitschrift