Sechster URIS Fellow: Prof. Dr. Mykhailo Minakov

Prof. Dr. Mykhailo Minakov                            

URIS Fellow im Herbstsemester 2019 (August 2019 bis Januar 2020)

Minakov_portrait

Politik und Ideologie der «Volksrepubliken» Donezk und Lugansk – das Forschungsprojekt «Secessionism in Ukraine» unseres sechsten URIS Fellows könnte aktueller nicht sein.

Nach ihrer Auflösung im Jahr 1991 entstanden auf dem Gebiet der UdSSR fünfzehn neue, international anerkannte Staaten. Der Status von vier kleinen neuen «de-facto Staaten» im südlichen Kaukasus und an der Grenze Moldawiens -Nagorno-Karabach, Süd-Ossetien, Abchasien und Transnistrien -ist dagegen nach wie vor umstritten. Auch die so genannten «Volksrepubliken» von Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine wurden international nicht anerkannt.

In seinem aktuellen Forschungsprojekt untersucht Mykhailo Minakov, welche Ideologie und politischen Praktiken diese sechs osteuropäischen de-facto-Staaten miteinander verbinden und welche Folgen das Streben der Eigenständigkeit in den Gebieten von Donezk und Lugansk für die Stabilität der heutigen Ukraine hat.

In seiner Lehrveranstaltung an der Universität Basel «Political History of Contemporary Ukraine (1991-2019)» diskutiert Prof. Minakov mit Studierenden die politischen Herausforderungen der Ukraine seit Erringen der Unabhängigkeit im Jahr 1991. Wie haben sich Demokratie, Ökonomie und nationale Eigenstaatlichkeit entwickelt? Welche Rolle spielt(e) dabei das Erbe von über 70 Jahren kommunistischen Experiments? Warum kam es in den vergangenen 18 Jahren immer wieder zu Volkserhebungen in der Ukraine und welche Folgen hatten diese für die politische Entwicklung des Landes?

Prof. Minakovs Ansatz in Forschung und Lehre ist interdisziplinär und verbindet politische Analyse mit politischer Philosophie. Im Fokus seines Forschungsinteresses stehen die Gründe, Versprechungen und Folgen der krisenhaften 1990er Jahre, die Macht der Oligarchen und die Entstehung und Folgen der Orangenen Revolution 2004 und des Euromajdan 2013/14 in der Ukraine.

Mykhailo Minakov studierte Philosophie an der Nationalen Universität Kiew-Mohyla-Akademie. Nach Promotion (2000) und Habilitation (2007) lehrte er dort als Professor für Philosophie und Politikwissenschaften. Seit 2018 ist Minakov Senior Advisor am Kennan Institute (Woodrow Wilson International Centre for Scholars, Washington DC). Bis März 2019 lehrte er als Gastprofessor an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

Kontakt: mykhailo.minakov@unibas.ch

Weitere Infos zu seinem CV (incl. Publikationsliste) oder auf seiner Webseite: http://www.minakovphilosophy.com